+43 1 803 98 68

I

Basislehrgang

Der Basislehrgang im Überblick

Zielsetzung

Level I dient der Vermittlung und Erarbeitung eines Grundverständnisses, sowie der Prinzipien und Standards von Palliative Care als interprofessionellem Fachbereich durch entsprechende Kombination von Fachwissen und Methoden sozialer Kompetenz.

Lernfelder

Dimensionen von Palliative Care (psychosoziale, spirituell-religiöse und sozialkommunikative Dimension)
Handlungsfeld Palliative Care (Symptommanagement, rechtliche Grundlagen, ethische Fragenstellungen)
Organisations-und Qualitätsentwicklung (Strukturen der Hospiz- und Palliativversorgung, Interprofessionelle Teamarbeit)
Selbstmanagement und Psychohygiene
Einführung in Wissenschaftliches Arbeiten
Externes Praktikum von mindestens 40 Stunden im Hospiz- und Palliativbereich
Selbst- und Praxisreflexion
Interprofesionelle Projektarbeit

Zielgruppe

Mediziner/innen, Ärzt/innen, Gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege, Pflege(fach)assistent/innen,
Theolog/innen, Seelsorger/innen, Psycholog/innen, Sozialarbeiter/innen
Medizinisch-therapeutische Berufe (Physio-/Ergotherapie, Logopädie)
Psychotherapeut/innen und andere Professionen aus psychosozialen Berufen

Voraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung
Berufliche Tätigkeit im Umgang mit chronischerkrankten und/oder schwerkranken Menschen
Mindestens zweijährige facheinschlägige Tätigkeit im Bereich Hospiz- und Palliative Care

I

Anbieter Level I, Lehrgänge, Termine und Anmeldung

Der Basislehrgang Palliative Care richtet sich an Personen, die schwerkranke und sterbende Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten und deren An- und Zugehörige in dieser Zeit betreuen.

Im Lehrgang geht es um die Vermittlung von theoretischen und praktischen Inhalten, es geht um die Reflexion der eigenen Haltung und um die persönliche Auseinandersetzung mit Leid und Tod.

Ziel des Lehrgangs ist es, die Prinzipien und Standards von Palliative Care als interprofessionellen Fachbereich zu vermitteln und zu erweitern und dadurch die Entwicklung im deutschprachigen Raum voranzutreiben.