+43 1 803 98 68

I

Basislehrgang

Der Basislehrgang im Überblick

Themenschwerpunkt im Lehrgang

Die Stufe I dient der Vermittlung und Erarbeitung eines Grundverständnisses, sowie der Prinzipien und Standards von Palliative Care als multiprofessionellem Fachbereich durch entsprechende Kombination von Fachwissen und Methoden sozialer Kompetenz.

Themenbereiche im Lehrgang

Palliativmedizin und Palliativpflege
Psychosoziale Dimension von Palliative Care
Ethik und Spiritualität in Palliative Care
Palliative Sozialarbeit und Recht
Team, Management, Qualität und Organisation
Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
Interprofessionelle Projektarbeit
Verpflichtendes Praktikum von mindestens 40 Stunden im Hospiz-/Palliativbereich (außerhalb der eigenen Dienststelle)

Zielgruppe

Mediziner/innen, Ärzt/innen, Gesundheits- und Krankenpflegende
Theolog/innen, Seelsorger/innen, Psycholog/innen, Sozialarbeiter/innen
Akademische Fachtherapeut/innen (Physio-/Ergotherapie, Logopädie)
Psychotherapeut/innen und andere Professionen aus psychosozialen Berufen

Voraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung
Aktuelle Arbeit mit chronischen und/oder schwerkranken Menschen
Eigeneinschätzungsprofil der Haltung, Motivation sowie Vorerfahrungen
Pflegepersonen müssen gemäß §GuKG-Weiterbildungsverordnung eine mindestens zweijährige facheinschlägige Tätigkeit nachweisen

I

Anbieter Stufe I, Lehrgänge, Termine und Anmeldung

Der Basislehrgang Palliative Care richtet sich an Personen, die schwerkranke und sterbende Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten und deren Angehörige in dieser Zeit betreuen.

Im Lehrgang geht es um die Vermittlung von theoretischen und praktischen Inhalten, es geht um Haltung und um die persönliche Auseinandersetzung mit Leid und Tod.

Ziel des Lehrgangs ist es, die Prinzipien und Standards von Palliative Care als interprofessionellen Fachbereich zu vermitteln und zu erweitern und dadurch die Entwicklung in Österreich voranzutreiben.