+43 1 803 98 68

Übersicht der Lehrgänge Curriculum
Level I, II und III

...

Universitätslehrgang Palliative Care

DAS wissenschaftliche Weiterbildungsangebot im deutschsprachigen Raum

Der Universitätslehrgang Palliative Care dient der Vermittlung und Vertiefung von palliativem Fachwissen und Kompetenzen und erweitert das eigene Berufsverständnis. Aufbauend auf der persönlichen Auseinandersetzung mit Leben und Sterben und mit den eigenen Einstellungen und Haltungen reflektieren die Studierenden ihre Berufsrolle.

Drei Besonderheiten sind hervorzuheben:


Alle Berufsgruppen die in der Grundversorgung und in der spezialisierten Hospiz- und Palliativversorgung tätig sind, studieren sechs Semester miteinander. Das interprofessionelle gemeinsame Lernen steht im Mittelpunkt und ist eine wichtige Grundlage für die Zusammenarbeit im beruflichen Alltag. Zwei Semester sind in der fachlichen Vertiefung (Level II) der jeweiligen Profession gewidmet.

Zulassungsvoraussetzungen für den Universitätslehrgang sind eine Berufserfahrung im medizinisch-pflegerischen Setting, verknüpft mit einer qualifizierten Ausbildung. Ein Bachelorabschluss ist nicht Voraussetzung. Somit kann dieses Angebot als wissenschaftliche Weiterbildung von Berufsgruppen in pflegerischen, pädiatrischen, therapeutischen, medizinischen und psycho-sozialen Bereichen genutzt werden, um einen akademischen Abschluss zu erlangen.

Level I (Interprofessioneller Basislehrgang) und Level II (monoprofessionelle Vertiefung) dauern je 2 Semester. Beide Lehrgänge können auch singulär besucht und als Weiterbildung in Palliative Care absolviert werden.

Die Studienangebote in Level I und Level II
können auch einzeln als Weiterbildung besucht werden. Die Absolvent*innen erhalten für jedes Level ein Zertifikat.
interprofessionelles Studienangebot

monoprofessionelles Studienangebot

Dauer und Umfang

Der Universitätslehrgang Palliative Care ist berufsbegleitend konzipiert und erstreckt sich über sechs Semester (drei Levels mit jeweils 2 Semestern Präsenz/Selbststudium) mit einem Studienumfang von insgesamt 516 Unterrichtseinheiten / 120 ECTS.

I

Level I

Level I, der interprofessionelle Basislehrgang wird in Österreich (8 Bundesländern) und in Deutschland (Hospizakademie Bamberg) von unterschiedlichen Anbietern durchgeführt und umfasst zwei Semester mit insgesamt 168 Unterrichtseinheiten / 30 ECTS und einem 40-stündigen externen Praktikum.

II

Level II

Level II der fachspezifischen Vertiefungslehrgänge, getrennt nach den Bereichen Palliativmedizin, Palliativpflege, Palliative Care für medizinisch-therapeutische Berufe, psychosoziale und spirituelle Palliative Care und pädiatrische Palliative Care umfasst zwei Semester mit insgesamt 168 Unterrichtseinheiten / 30 ECTS und einem 40-stündigen externen Praktikum.

III

Level III

Level III, (mit insgesamt 180 Unterrichtseinheiten / 60 ECTS), der interprofessionelle Spezialisierung mit akademischer Graduierung ist in zwei Abschnitte geteilt:

1.

Nach zwei erfolgreich abgeschlossenen Semestern in Level III erhalten die Studierenden die Graduierung "Akademische*r Palliativexperte*in". Für Diplomierte Gesundheits-und Krankenpflegepersonen ist dieser Abschluss u.a. die Setting- und Zielgruppenspezifische Spezialisierung (Guk-Novelle 2016, §17) in Hospiz- und Palliativversorgung (GuKG 2016, § 22b).

2.

Nach Erstellung einer schriftlichen Masterarbeit und einer mündlichen kommissionellen Abschlussprüfung wird die Graduierung zum „Master of Science (MSc)“ erreicht.

Für Level II und III erfolgt eine Inskription an der Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU).
Die Lehrgangslevel werden aufbauend – in geschlossenen Gruppen – in 2- bis 4-tägigen
Blockveranstaltungen durchgeführt. Nach jedem Level ist ein entsprechender Abschluss vorgesehen.