+43 1 803 98 68

III

Interprofessionelle Spezialisierung/Masterlehrgang

Die Interprofessionelle Spezialisierung/Masterlehrgang im Überblick

Zielsetzung

Level III dient – aufbauend auf Level I und II – der Ausbildung von Personen in leitenden, beratenden und entscheidungstragenden Positionen des Gesundheits- und Sozialwesens zur innovativen Weiterentwicklung von Hospiz und Palliative Care.

Themen

Interprofessionelle Behandlungs- und Therapieansätze von Palliative Care
Operatives und strategisches Management
Systemische Organisationsentwicklung
Krisen- und Konfliktmanagement
Führungsgrundlagen und Strategien der Unternehmensführung
Personalmanagement
Ressourcen- und Selbstmanagement
Ethik und Recht in der Hospiz- und Palliativarbeit
Public Relation und Sozialmarketing
Ökonomie und Sozialpolitik
Projektmanagement
Präsentation und Moderation
Wissenschaftliches Arbeiten
Erstellung der Masterarbeit

Zielgruppe

Absolvent*innen der Levels I und II.
Mediziner*innen, Gesundheits- und Krankenpfleger*innen, Seelsorger*innen, Psycholog*innen, Sozialarbeiter*innen, Psycho- und Physiotherapeut*innen und andere Expert*innen aus psychosozialen Berufen mit Erfahrung in der Begleitung schwerkranker Menschen.
Alle Student*innen müssen in einer praktisch professionellen Tätigkeit stehen, die die Umsetzung der Hospiz-/Palliativgrundsätze ermöglicht.

Voraussetzungen

Positives Absolvieren der Levels I und II

Lehrgangsleitung

Masterlehrgang

 

Philosoph, Krankenpfleger, Gesundheitswissenschaftler, stv. Leiter des Bereichs Palliative Care am Kardinal König Haus und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Graz

Anerkennung

Der Universitätslehrgang ist für das Fortbildungsdiplom der ÖAK gelistet.