+43 1 803 98 68

II

Vertiefungslehrgang Palliativpflege

Der Vertiefungslehrgang im Überblick

Themenschwerpunkt im Lehrgang

Der Lehrgang Palliativpflege dient der Vermittlung und Vertiefung palliativen Fachwissens und der Erweiterung der Kompetenzen um das eigene Berufsverständnis. Aufbauend auf der persönlichen Auseinandersetzung mit Leben und Sterben und mit den eigenen Einstellungen und Haltungen reflektieren die Teilnehmer/innen ihre Berufsrolle. Der positive Abschluss des Vertiefungslehrganges befähigt zudem zum Übertritt in die Stufe III

„Lehrgang für Akademische Palliativexpert/innen“ bzw. den „Masterlehrgang Palliative Care“, wenn zusätzlich ein interprofessioneller Palliativbasislehrgang oder eine vergleichbare interprofessionelle Ausbildung absolviert wurde.

Themenbereiche im Lehrgang

Interdisziplinäre Zusammenarbeit
Neurologische Symptome in der Palliativen Versorgung
Pflegemodelle innerhalb der Sterbebegleitung
Umgang mit Emotionen: Ekel und Scham
Pädiatrie und Palliative Care
Ethische Entscheidungen
Spezielle Schmerzsymptomatik in der Pflege
Spirituelle Aspekte
Unruhe, Delir, Sedierung
Kommunikation in schwierigen Situationen
Intervision, Literaturrecherche
Palliativpflege bei Demenz
Ernährung, PEG
Wundmanagement
Versorgung Verstorbener, Pflege der Toten
Notfälle in der Palliativpflege
Suizid und Palliative Care
Stress und Bewältigungsstrategien
Fallbeispiele mit Supervision, kollegiale Beratung

Zielgruppe

Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, die im Palliativbereich tätig sind und Erfahrung im Umgang mit schwerkranken und sterbenden Menschen in Krisensituationen haben oder in Schulen als Palliativpflege-Lehrende arbeiten oder arbeiten werden.
Absolvent/innen eines interprofessionellen Palliativbasislehrgangs.

Voraussetzungen

Jeweiliger beruflicher Studienabschluss (Medizin, DGKP, Theologie, Psychologie, Sozialarbeit, akademische Fachtherapie-Ausbildung etc.).
Eine mindestens zweijährige Tätigkeit im Gesundheits- oder Sozialbereich und Erfahrung in der Begleitung von schwerkranken Menschen.
Die Teilnahme am Einführungstag ist Aufnahmevoraussetzung.

Lehrgangsleitung

DGKP, Pflegepädagogin, Pflegeexpertin für Intensivpflege, Dialyse und Palliative Care, Mentorin für Praxisanleitung, Trainerin für LTT und Pflegesimulation

DGKP, Tätigkeitsbereiche Mobile Dienste (Hauskrankenpflege, seit 2005 MPT/PKD in NÖ), zuletzt Pflegedienstleiterin Mobiles Caritas Hospiz Wien. Dipl. Seminarleiterin, zuletzt mitverantwortlich bei Curriculumsentwicklung und ModeratorInnenschulung HPCmobil